fallschutz
  Die Aufprallfläche unserer Grundriss-              Minimale Aufprallfläche
  Zeichnungen im Katalog sind mit
  synthetischem Bodenbelag
  (Fallschutzplatten) dargestellt.

    Geräteraum     Fallhöhe
bis 210 cm 

Massstab 1:100
           
    Fallhöhe
bis 100 cm 
    Fallhöhe
bis 260 cm
           
    Fallhöhe
bis 180 cm
     



  Gestaltungs-Beispiel Fallschutz

 

gestaltung

   

Hindernisfreie Zone
Alle Bodenarten erlaubt, auch gebundene Böden


  Aufprallfläche bei Schaukeln gemäss EN-Norm 1176-2

aufprall

Aufprallfläche
mit synthetischem Bodenbelag
(z.B. Fallschutzplatten)
Aufprallfläche
mit natürlichem Bodenbelag
(z.B. Kies, Sand, usw.)


  Spiel-Landschaften

Konstruktion
Diese Prospektvorlage soll Ihnen einige Tips und Anregungen vermitteln, sowie Gestaltungsvorschläge für sinnvolle Spielplätze zeigen. Frei kombinierbar sind ganze Spiellandschaften, Häusergruppen, Kletterwände, Rutschen und Brücken. Ein Programm, das in der Vielfalt von Kombinationen fast keine Grenzen kennt. Wir erachten es als unsere Aufgabe, Ihnen Spielgeräte und Einrichtungselemente in die Hand zu geben, auf die Sie voll vertrauen können. Ausgereifte Produkte mit grossem Spielwert und höchstem Qualitätsniveau. Alle Geräte sind TüV-geprüft und hart beanspruchbar, für abwechslungsreiche Spielplätze in Holz, Holz/Aluminium und Kunststoff.

Neuheit
Vandalensichere Ketten-Netze, Ketten-Netzbrücken und Kletterwände.

Fundamente
Nach der EN-Norm 1176-1 müssen Fundamente mindestens 20 cm unter der Spielebene erstellt werden. Damit dies möglich ist, liefern wir ohne Aufpreis zu allen Geräten feuerverzinkte Stahl-Fusskonsolen. Dadurch ist das Holz im kritischen Bereich geschützt. Dies ist eine wesentliche Qualitätsverbesserung.
Aluminiumpfosten werden direkt einbetoniert.

  Holzpfosten Kantholz verleimt Turmpfosten aus Aluminium
  Stahlprofil verzinkt Profil 11x11 cm  
  Beton-Fundament Profil 13x11 cm  
  Aufbau Fallschutz    
  Kies, Sand, Holzschnitzel    

DIGITAL PDF-KATALOG 2017





ipad